Projekte - Tierheim Snoopy

Spendenaktion Quarantäne-Station

Hallo Ihr Lieben,
aus traurigem, aktuellem Anlass, möchten wir Euch um Eure Hilfe bitten.
Wir brauchen Spendengelder für eine zusätzliche Quarantänestation in Snoopy.
Ohne diese Station ist es kaum möglich, die immer wieder an Pavovirose erkrankten Welpen zu versorgen. Auch können wir es nicht riskieren ungeimpfte Welpen, und das sind nun mal ALLE, ins Tierheim aufzunehmen um sie zu Versorgen.
Geplant ist eine Station vor dem Tor des Tierheims, so dass es auch für Nevena, Gaby, Kristiana und alle anderen immer möglich ist in der Nähe zu sein und nicht erst zum Teil ewig fahren zu müssen, zumal es auch noch kein Snoopy-Auto gibt und die Fahrten immer mit großen Problemen behaftet sind.
Ich weiß es ist viel im Moment, auch für uns, ganz besonders aber für das Team vor Ort.
Lasst uns zusammen was bewegen, um dem Team vom Tierheim Snoopy zumindest die Grundlage zu schaffen, ihre ohnehin unglaublich viele "Arbeit" vor Ort bewältigen zu können. Wir brauchen Euch jetzt ganz dringend!

Ich weiß, einige von Euch haben auch schon beim Tierschutz-Shop gespendet. Was sogar doppelt gut für uns ist, da wir 10% der gespendeten Summe als Geldspende bekommen. Nach Rücksprache mit Gaby benötigen wir ca. 5500.- EURO (grobe Schätzung) für die Quarantänestation. Der Bau ist, wenn alles gut geht, ab Herbst geplant. Jeder Euro hilft. Ihr werdet wenn es losgeht mit Bildern auf dem laufendem gehalten.
Auch haben wir uns noch eine Aktion einfallen lassen, dazu in ein paar Tagen mehr, damit Ihr als Spender auch einen "Platz" habt, nicht nur in unseren Herzen, sondern auch vor Ort sichtbar.

Wir haben unten zwei Spendenmöglichkeiten vorgesehen. Bei PayPal können sie nach einem Klick auf "Mitteilung an die Tierschutz-Werkstatt" noch den Verwendungszweck "Quarantänestation" angeben.

Per Banküberweisung:
Spenden bitte mit Verwendungszweck "Quarantänestation für Snoopy" an Tierschutz-Werkstatt e.V.
Sparkasse Essen
IBAN: DE02 3605 0105 0001 2160 43
BIC: SPESDE3EXXX

Aktueller Spendenstand:

4677€ ≙ 85.04% 0€ 5500€
.

Der Spendenstand wird manuell aktualisiert, es kann also ein paar Stunden dauern, bis ihre Spende sich hier in der Anzeige auswirkt.

 


  Beitrag erstellt am 26.09.2018




Tierheim Snoopy

Das Tierheim Snoopy in Istrien ist ein engagiertes Projekt zum Tierschutz in Kroatien. Die Tiere werden zum großen Teil aus Tötungsstationen gerettet. Leider fehlt es in diesem Tierheim an Allem. Wir vom Verein Tierschutz-Werkstatt e.V. helfen dabei die Lage der Tiere im Heim zu verbessern. Wir helfen durch Sach- und Geldspenden und stellen Hunde vor, die im Tierheim auf eine Adoption in ein gutes Zuhause warten. smilie herz
Das Tierheim „Snoopy” befindet sich auf dem Gebiet der österreichisch-ungarischen Festungsanlage Pomer, das sich in der Nähe der städtischen Müllhalden (Kaštijun) befindet. Es handelt sich um eine „Nicht-Tötungsstation”, die Tiere werden also anders als so oft in dem Land nicht von der Tötung bedroht und haben bis zu ihrer Adoption eine sichere Heimat.
Um die Vorschriften, die in den „Vorschriften für Tierheime” festgelegt sind zu erfüllen, arbeiten wir laufend daran, das Heim diesen Vorschriften anzupassen.
Im Moment befinden sich über 80 ausgesetzte Hunde im Tierheim. Freiwillige kümmern sich täglich um die Tiere, versorgen sie mit Futter und Wasser und gewährleisten die tierärztliche Versorgung. Aber die Tätigkeiten des Vereins sind nicht nur auf die Bewohner des Tierheims begrenzt, sie umfassen auch die Hunde in Pflegefamilien. Des Weiteren beantworten Freiwillige auch unzählige Anrufe und oder sind wegen dringender Notfälle unterwegs.
Hier finden Sie Bilder vom Tierheim: Vor der Renovierung und nach der Renovierung.
Wir versuchen laufend das Tierheim für unsere Hunde in Stand zu setzten und zu Renovieren. Allerdings brauchen wir auch dort immer Unterstützung. Entweder in Form von Spenden oder aber durch aktive Mitarbeit Wenn Sie Lust und Zeit haben sind Helfer vor Ort nach Absprache immer gerne gesehen. Ein bisschen Handwerkliches Geschick wäre fürs Renovieren von Vorteil, aber es gibt auch so immer viel zu tun. smilie lächeln

Auch Sie können helfen!

- Durch Mitgliedschaft in unserem Verein,
- durch Geld und Sachspenden,
- durch Übernahme einer Paten­schaft,
- durch Arbeit vor Ort,
- oder der Aufnahme eines Hundes in Ihre Familie.

Wie Pate werden?
Sie lieben einen oder mehrere unserer Bewohner, aber Sie sind nicht in der Lage, ihm ein festes Zuhause bei Ihnen zu geben?
Werden Sie Pate Ihres Lieblingshundes und fühlen Sie sich, als hätten Sie einen „eigenen“ Hund…Natürlich nur bis zu seiner Adoption.
Alles, was Sie tun müssen ist, einen Hund auszuwählen, der Ihr Herz gewonnen hat und das Tierheim per E-Mail zu kontaktieren. E-Mail: info@snoopy.hr Mails können auf Deutsch, Englisch und Kroatisch geschrieben werden.
Jeder Hund kann mehrere Paten haben und auch Sie können die Patenschaften für mehrere Hunde übernehmen. Die Patenschaft endet, wenn der Hund sein endgültiges Zuhause findet (worüber Sie informiert werden) oder nach Ablauf eines Jahres, sofern Sie die Patenschaft nicht erneuern.
Eine Patenschaft dauert mindestens 1 Jahr. Gemäß Ihren finanziellen Möglichkeiten können Sie zwischen verschiedenen Patenschaften wählen:
Kastrationspatenschaften in Höhe von 80.- Euro
Futterpatenschaften für einzelne oder mehr Hunde ab monatlich 15.- € oder mehr,
oder Patenschaften für einen oder mehr Hunde im Monat ab 10.- €!
Für unsere Senioren und für die Hunde, die schon sehr lange Zeit im Tierheim sind, sind Paten die einzige Chance, dass sie „ihre eigenen Menschen“ haben. Das sind zum Beispiel Rocky, Medo, Hugo und Terka. Alle Tiere bei denen eine Patenschaft besonders wichtig ist, finden Sie unter der Rubrik Sorgenhunde

Liebe Snoopys,



diese riesige Futterspende vom Tierschutz-Shop, im Frühjahr schon der Spendenmarathon und viele andere Aktionen sind nur möglich durch die Tierschutz-Werkstatt. Man kann zu Vereinen eingestellt sein wie man will, aber ein Verein in Deutschland ist für eine sinnvolle Tierschutzarbeit unumgänglich.
Mittlerweile geben die Futtermittelhersteller Spenden nur noch an eingetragene Vereine ab, und nicht direkt ins Ausland. Das Tierheim muss dazu einen entsprechenden Verein in Deutschland haben. Dasselbe gilt für die Teilnahme an Aktionen, wie jetzt wieder vom Tierschutz-Shop und vieles mehr. Wir hätten als ausländisches Tierheim kaum Möglichkeiten an diesen Spendenaktionen teilzunehmen und so Futter/Geld zu bekommen.
Christiane Kasper hat diesen Verein gegründet, denn auch sie war in der Situation, dass sie Snoopy helfen wollte. Aber es wurde schnell klar, dass ihr als Privatperson die Hände gebunden waren.
Genau wie ich, ist sie "eigentlich" keine Vereinsmensch, aber die Vorteile haben die Nachteile ganz einfach überboten. Wir waren uns alle im Vorfeld einig, dass ein Verein Schwierigkeiten mit sich bringt, das heißt nicht nur viel Arbeit, Aufwand bei Behörden- und Finanzamt, wir hatten auch alle Angst vor der "Vereinsmeierei", vor persönlichen Differenzen der Vereinsmitglieder, Anfeindungen, und all die Dinge, die in Vereinen im persönlichen Miteinander vorkommen können und leider auch immer wieder vorkommen. Ganz ehrlich, ehrenamtliche Vorsitzende eines Vereins zu sein ist nicht besonders erstrebenswert, denn es bedeutet sehr viel Arbeit, Papierkram, wenig Dank und keine Freizeit. Aber: bis jetzt haben weder Snoopy noch die Tierschutz-Werkstatt diesen Schritt bereut. Die Zusammenarbeit klappt super, die Spendengelder sind immer offen gelegt, so dass keine Spendenveruntreuung vorkommen kann.
Und alles zum Wohle unserer Hunde. Viele von Euch haben bei Eurem Besuch in Snoppy gesehen, wie viel sich verändert hat. Klar wir sind ein armes Tierheim, es muss immer noch viel getan werden, aber die Arbeit ist um vieles leichter geworden. Wir haben einen sauberen Aufenthaltsraum, wir haben sogar ein WC und eine Dusche. Wir haben genügend Futter und das ist bei ca 18 000kg Futter, die wir im Jahr benötigen, nicht wenig. Nicht mit eingerechnet das viele Welpenfutter, Welpenmilch und Frischfleisch für die jungen, kranken und alten Hunde. Und wir können jetzt auch unsere neue Quarantänestation planen.
Das haben wir zu einem großen Teil der Unterstützung durch die Tierschutz-Werkstatt zu verdanken, denn Christiane hat sich als wahrer Zauberer im Organisieren von Futterspenden erwiesen. Es wäre uns vor 2 Jahren nicht möglich gewesen, Hunde aufzunehmen, bzw. medizinisch zu versorgen, die höhere Tierarztkosten erfordern.
Aber auch die Tierschutz-Werkstatt kann keine Wunder vollbringen. Die sind und waren nur durch Eure Spendenbereitschaft möglich. Wir, wie sie, brauchen Eure Mithilfe. Es geht der Tierschutz-Werkstatt in Deutschland wie uns hier bei Snoopy vor Ort. - Es fehlen einfach helfende Hände und sie, wie wir, brauchen mehr Hilfe. Die Last ruht im Moment auf den Schultern von einigen ehrenamtlichen Helfern, die unentgeltlich ihre gesamte Freizeit opfern. Die Tierschutz-Werkstatt benötigt mehr Mitglieder (20.- Euro Mitgliedsbeitrag im Jahr) und mehr Besucher auf ihren Facebookseiten. Allein wenn Ihr die vorgestellten Snoopyhunde auf der Seite der Tierschutz-Werkstatt teilt, helft Ihr bei der Adoption unserer Hunde. Und jeder adoptierte Hund macht Platz für ein neues Notfellchen, ganz zu schweigen natürlich, dass der adoptierte Hund unendlich glücklich ist.
Wenn Ihr die Tierschutz-Werkstatt und damit Snoopy aktiv unterstützen wollt, so kontaktiert einfach die Tierschutz-Werkstatt. Bitte nehmt teil an den Events und Aktionen der Tierschutz-Werkstatt. Denn wenn eine Firma z.B. Geldspenden für ein Tierheim anbietet, dann gewinnt das Tierheim, dass die meisten Stimmen bekommt. Nur ist es bei diesen Aktionen nicht möglich für das Tierheim Snoopy zu stimmen, sondern eben nur für die Tierschutz-Werkstatt. Bitte beachtet die Auktionen, denn es ist eine schöne Möglichkeit, für Snoopy zu spenden, indem man etwas ersteigert. Und wenn Ihr Dinge zum Versteigern habt, bitte gerne einstellen.
Die Facebookseiten der Tierschutzwerkstatt sind:
Facebook-SEITE: Tierschutz-Werkstatt e.V. Hilfe für das Tierheim Snoopy in Pula
Facebook-GRUPPE: Tierschutz-Werkstatt für das Tierheim Snoopy in Pula
Facebook-GRUPPE: Auktionsgruppe der Tierschutz-Werkstatt e.V.

Langer Rede, kurzer Sinn: Die Tierschutz-Werkstatt wurde für Snoopy gegründet, sie unterstützt uns, wo es nur geht und wir haben eine gemeinsame Aufgabe: Alles zum Besten der Snoopyhunde.

Gaby Haag

Hallo Ihr Lieben,

der nachfolgende Text ist von Gaby Haag geschrieben worden, um die Arbeit des Snoopy Teams allen, für die die noch nicht im Tierheim waren, ein bisschen näher zu bringen.
Ich persöhnlich werde dabei sehr emotional, da ich alle kenne und nicht nur die Fotos und geschrieben Worte sehe, lese. Snoopy ist besonders, die Menschen dort sind besonders. Es geht nicht um Geld (obwohl es sich nicht vermeiden lässt) , nicht um hohe Vermittlungszahlen. Hier steht jedes einzelne Tier im Vordergrund, mit all seinen Besonderheiten, Ängsten, Dämonen (Dank der Menschen die sie vorher kennenlernen mussten).
Jedes Tier wird so angenommen wie es ist.
Deshalb, stehen wir geschlossen hinter Snoopy und versuchen so gut wie möglich zu helfen.
Weil es ein besonder Ort der Liebe und Zuflucht ist, ist es uns so wichtig zu helfen. Manchmal ist es nicht einfach, aber wir wissen es lohnt sich.

Tierheim Snoopy in Istrien/ Pula (www.snoopy.hr) Nachfolgend eine kleine Vorstellung, für alle die uns noch nicht so gut kennen, oder näher kennenlernen wollen. Wegen der deutschen Sprache kennt ihr mich natürlich am Besten. Aber das Snoopyteam besteht aus mehreren, und nur durch deren Zusammenarbeit kann Snoopy das sein, was es ist:

Denn wir sind nicht nur ein Tierheim in dem Hunde die Hilfe brauchen unterkommen. Wir verstehen uns als einen Ort der Liebe, an dem gequälte Seelen Frieden finden und sich von ihren Traumen erholen können, aufgefüttert und tierärztlich versorgt werden und mit soviel Liebe und Streicheleinheiten umgeben sind, dass sie erkennen, dass es auch nette Menschen gibt. Hier werden sie auf ein glückliches Leben in ihren Familien vorbereitet. Allen voran die Leiterin Kristina Milovan.(Foto 1-3) Sie ist von früh morgens bis spät abends im Einsatz für Snoopy. Telefonate, Fahrten zum Tierarzt, Versorgung der Hunde mit Medikamenten, Abholung ausgesetzter Hunde, (was manchmal stundenlanges Suchen bedeutet). Endlose Diskussionen mit Behörden und der Tierinspektion. Vor 23 Uhr verlässt sie Snoopy meist nicht und oft, wenn kranke Hunde oder Welpen versorgt werden müssen, ist es bedeutend später. Kristina betreibt Tierschutz wie er sein sollte, mit sehr viel Herz, aber auch mit dem nötigen Verstand und Vernunft. An ihrer Seite steht Nevena Foto 4-6). Unermüdlich arbeitet sie mit unseren Hunden, gewöhnt sie unsere Hunde an das Leben in unserem Aufenthaltsraum, damit sie das Leben in einem Haus lernen. Nevena ist unsere tolle Welpenmama. Seit über 2 Monaten schlafen sie und ihr Freund Sani bereits im Tierheim, damit auch in der Nacht die Versorgung der Welpen und frisch kastrierten Hunde gewährleistet ist. Kristina und Nevena sind hauptsächlich dafür zuständig, dass unsere Hunde am Nachmittag in den Freilauf dürfen.
Ivan (Foto 7,8,) ist einer unserer tollen Snoopymänner. Jeden Vormittag reinigt er von Montag bis Freitag die Zwinger - und das bei jedem Wetter - und füttert die Hunde. Er lässt die Snoopyhunde vormittags in den Freilauf. Nachmittags um 3 geht er dann in die Schule zur Fortbildung. Sani und Goran (Foto 9, 10) sind unsere zwei Handwerker im Team. Sani ist Nevenas Freund. Er bewältigt die handwerklichen Arbeiten in Snoopy und Goran ist sein unermüdlicher Helfer. Jeden Tag nach der Arbeit kommt er ins Tierheim, Sonntags den ganzen Tag. Den beiden haben wir es zu verdanken, dass unser Holz geschnitten wird, Abfall beseitigt, geschweißt, gebohrt, gehämmert, gesägt und betoniert wird, oder ein neuer Zaun gemacht wird...
Die Fotos 11 und 12 zeigen unsere Vanja. Sie ist unsere Zauberin mit der Kamera, macht unermüdlich Fotos, Videos und versteht es die Seele unserer Hunde einzufangen. Und sie ist auch für die gesamte Kontoführung zuständig, macht Spendenbescheinigungen, Patenschaften usw. Das bedeutet abends, nach ihrer regulären Arbeit, unzählige Stunden am Computer. Ihr Ehemann Mladen (Foto 13,14) arbeitet von Montag bis Samstag in seiner Firma, an seinem einzigen freien Tag, Sonntag, steht er früh morgens schon im Tierheim und übernimmt die Aufgabe von Ivan, Zwinger reinigen, füttern usw., egal ob es stürmt oder regnet.
Josef, (Foto 15,16) mein Mann ist unter anderem der Gassigeher, der mit den Hunden ans Meer fährt, im Moment vor allem mit Leo, Lav, usw. Er macht die langen Autofahrten, wenn Not am Mann ist und behandelt kranke Hunde. Und er ist mein "Hausmann" geworden und übernimmt alle die Aufgaben in unserem Haushalt, zu denen ich wegen der langen Zeiten am Computer und den vielen Telefonaten nicht komme.
Und dann noch Gaby (Foto 17, 18,), also ich selbst. Ich helfe überall, wo es nötig ist, aber hauptsächlich bin ich der deutsche Ansprechpartner in Snoopy, dass heißt zuständig für alle Übersetzungen, deutschsprachigen Anfragen, Adoptionen usw. Und natürlich für die deutschen Posts. Josef und ich sind oft Pflegestelle, wenn ein Tier aus irgendwelchen Gründen nicht im Tierheim bleiben kann. Und wir helfen bei Hundetraining und geben Ratschläge, wenn es Erziehungsprobleme mit Hunden gibt. Und wenn jemand seinen Hund vor Ort kennenlernen und adoptieren will, bieten wir die Möglichkeit, dass er bei uns übernachten kann.

Natürlich sind das nur Ausschnitte und die Schwerpunkte der einzelnen, denn unsere Arbeiten überschneiden sich oft. Wir arbeiten im Team und sollte einer von uns krank sein oder keine Zeit haben, springen andere für ihn ein. Was oft sehr mühsam ist, denn eigentlich sind wir viel zu Wenige im Snoopyteam. Wir alle arbeiten in Berufen, um unser Geld zu verdienen, und sind unbezahlte, freiwillige Helfer im Tierheim. Aber jeder von uns gibt sein Bestes, das heißt die gesamte Freizeit. Einen Urlaub oder Feiertage im normalen Sinn kennen wir alle nicht, denn wenn wir Urlaub von unserem Job haben, verwenden wir die freien Tage vermehrt zum Einsatz im Tierheim.

Ja, das ist das Snoopyteam. Wir sind alles total unterschiedliche Menschen, mit verschiedener Vergangenheit, Herkunft und Ansichten. Aber in einem sind wir uns einig: Die Snoopyhunde brauchen uns, für sie bringen wir unseren Einsatz und für sie sind wir ein tolles Team. Unter unser aller Schutz stehen die geretteten Snoopyhunde, die all unsere Fürsorge wert sind.

Kristina Milovan Kristina Milovan Kristina Milovan Nevena Nevena Nevena Ivan Ivan Sani und Goran Sani und Goran Vanja Vanja Mladen Mladen Josef Josef Gaby Gaby