Unter Projekte findet ihr jetzt auch das neue Projekt "zuverlässige Fütterung", für das wir noch Futterpaten suchen.

Online-Archiv

Die Beiträge sind hier nicht in der Reihe ihre Veröffentlichung geordnet, sondern nach dem Zeitpunkt an dem sie zuletzt bearbeitet wurden. Die letzte Bearbeitung hier ist üblicherweise das Datum, an dem sie hierher verschoben wurden.

 

Liebe Snoopys,



diese riesige Futterspende vom Tierschutz-Shop, im Frühjahr schon der Spendenmarathon und viele andere Aktionen sind nur möglich durch die Tierschutz-Werkstatt. Man kann zu Vereinen eingestellt sein wie man will, aber ein Verein in Deutschland ist für eine sinnvolle Tierschutzarbeit unumgänglich.
Mittlerweile geben die Futtermittelhersteller Spenden nur noch an eingetragene Vereine ab, und nicht direkt ins Ausland. Das Tierheim muss dazu einen entsprechenden Verein in Deutschland haben. Dasselbe gilt für die Teilnahme an Aktionen, wie jetzt wieder vom Tierschutz-Shop und vieles mehr. Wir hätten als ausländisches Tierheim kaum Möglichkeiten an diesen Spendenaktionen teilzunehmen und so Futter/Geld zu bekommen.
Christiane Kasper hat diesen Verein gegründet, denn auch sie war in der Situation, dass sie Snoopy helfen wollte. Aber es wurde schnell klar, dass ihr als Privatperson die Hände gebunden waren.
Genau wie ich, ist sie "eigentlich" keine Vereinsmensch, aber die Vorteile haben die Nachteile ganz einfach überboten. Wir waren uns alle im Vorfeld einig, dass ein Verein Schwierigkeiten mit sich bringt, das heißt nicht nur viel Arbeit, Aufwand bei Behörden- und Finanzamt, wir hatten auch alle Angst vor der "Vereinsmeierei", vor persönlichen Differenzen der Vereinsmitglieder, Anfeindungen, und all die Dinge, die in Vereinen im persönlichen Miteinander vorkommen können und leider auch immer wieder vorkommen. Ganz ehrlich, ehrenamtliche Vorsitzende eines Vereins zu sein ist nicht besonders erstrebenswert, denn es bedeutet sehr viel Arbeit, Papierkram, wenig Dank und keine Freizeit. Aber: bis jetzt haben weder Snoopy noch die Tierschutz-Werkstatt diesen Schritt bereut. Die Zusammenarbeit klappt super, die Spendengelder sind immer offen gelegt, so dass keine Spendenveruntreuung vorkommen kann.
Und alles zum Wohle unserer Hunde. Viele von Euch haben bei Eurem Besuch in Snoppy gesehen, wie viel sich verändert hat. Klar wir sind ein armes Tierheim, es muss immer noch viel getan werden, aber die Arbeit ist um vieles leichter geworden. Wir haben einen sauberen Aufenthaltsraum, wir haben sogar ein WC und eine Dusche. Wir haben genügend Futter und das ist bei ca 18 000kg Futter, die wir im Jahr benötigen, nicht wenig. Nicht mit eingerechnet das viele Welpenfutter, Welpenmilch und Frischfleisch für die jungen, kranken und alten Hunde. Und wir können jetzt auch unsere neue Quarantänestation planen.
Das haben wir zu einem großen Teil der Unterstützung durch die Tierschutz-Werkstatt zu verdanken, denn Christiane hat sich als wahrer Zauberer im Organisieren von Futterspenden erwiesen. Es wäre uns vor 2 Jahren nicht möglich gewesen, Hunde aufzunehmen, bzw. medizinisch zu versorgen, die höhere Tierarztkosten erfordern.
Aber auch die Tierschutz-Werkstatt kann keine Wunder vollbringen. Die sind und waren nur durch Eure Spendenbereitschaft möglich. Wir, wie sie, brauchen Eure Mithilfe. Es geht der Tierschutz-Werkstatt in Deutschland wie uns hier bei Snoopy vor Ort. - Es fehlen einfach helfende Hände und sie, wie wir, brauchen mehr Hilfe. Die Last ruht im Moment auf den Schultern von einigen ehrenamtlichen Helfern, die unentgeltlich ihre gesamte Freizeit opfern. Die Tierschutz-Werkstatt benötigt mehr Mitglieder (20.- Euro Mitgliedsbeitrag im Jahr) und mehr Besucher auf ihren Facebookseiten. Allein wenn Ihr die vorgestellten Snoopyhunde auf der Seite der Tierschutz-Werkstatt teilt, helft Ihr bei der Adoption unserer Hunde. Und jeder adoptierte Hund macht Platz für ein neues Notfellchen, ganz zu schweigen natürlich, dass der adoptierte Hund unendlich glücklich ist.
Wenn Ihr die Tierschutz-Werkstatt und damit Snoopy aktiv unterstützen wollt, so kontaktiert einfach die Tierschutz-Werkstatt. Bitte nehmt teil an den Events und Aktionen der Tierschutz-Werkstatt. Denn wenn eine Firma z.B. Geldspenden für ein Tierheim anbietet, dann gewinnt das Tierheim, dass die meisten Stimmen bekommt. Nur ist es bei diesen Aktionen nicht möglich für das Tierheim Snoopy zu stimmen, sondern eben nur für die Tierschutz-Werkstatt. Bitte beachtet die Auktionen, denn es ist eine schöne Möglichkeit, für Snoopy zu spenden, indem man etwas ersteigert. Und wenn Ihr Dinge zum Versteigern habt, bitte gerne einstellen.
Die Facebookseiten der Tierschutzwerkstatt sind:
Facebook-SEITE: Tierschutz-Werkstatt e.V. Hilfe für das Tierheim Snoopy in Pula
Facebook-GRUPPE: Tierschutz-Werkstatt für das Tierheim Snoopy in Pula
Facebook-GRUPPE: Auktionsgruppe der Tierschutz-Werkstatt e.V.

Langer Rede, kurzer Sinn: Die Tierschutz-Werkstatt wurde für Snoopy gegründet, sie unterstützt uns, wo es nur geht und wir haben eine gemeinsame Aufgabe: Alles zum Besten der Snoopyhunde.

Gaby Haag

  Beitrag erstellt am 29.12.2018. Ins Archiv verschoben bzw. letzte Änderung: 15.05.2019 19:59.

RegioKult Samtgemeinde Amelinghausen e.V.

In einer Woche ist Frühlingsmarkt in Amelinghausen
Inspiriert durch die Schicksale ihrer eigenen Hunde, möchte Katja Schön die Tierschutzwerkstatt e. V. mit dem Erlös ihrer handgefertigten Sachen unterstützen. Ihren schönen Stand findet ihr bei der Kirche
Bild

Weitere Infos bei Facebook

  Beitrag erstellt am 07.04.2019. Ins Archiv verschoben bzw. letzte Änderung: 15.05.2019 19:49.

Neuzugänge

10 neue Hunde im Tierheim Snoopy. Total unter Schock und traumatisiert. Sie alle mussten zusammen in einem Appartment eingesperrt leben und wurden nie hinausgeführt. Teilweise hatten sie Welpen. Es wird ein langer Weg für uns, ihnen ihre Angst zu nehmen, sie zu sozialisieren, ihnen die Freude am Leben zu zurückzugeben. 10 arme Seelen, die bisher nur denken, dass die Welt Angst, Schrecken und Isolation bedeutet.

Neuzugänge ca.6MB

  Beitrag erstellt am 04.04.2019. Ins Archiv verschoben bzw. letzte Änderung: 15.05.2019 19:49.

Hallo Ihr Lieben,

gestern waren Manfred und mein lieber Mann Thomas 14 Stunden on Tour für unseren Verein. Wir wurden reichlich mit Spenden bedacht. Es unglaublich. Eigentlich sollten es nicht mal die Hälfte sein. Aber als die beiden ankamen gab es eine riesige Überraschung für uns. Wir konnten es kaum glauben. Ich wurde vor Freude darüber direkt angerufen und konnte mich so direkt auch nochmal bei der lieben Miriam von Josera bedanken, die auch immer fleißig mit beim beladen des Hängers hilft. Die Firma Josera unterstützt unseren Verein von Anfang an. Der Kontakt ist immer unglaublich freundlich und auch ist man immer interessiert an unserer Arbeit. Die Spenden sind für uns sehr wichtig.
Wir werden einiges davon bereits nächsten Monat mit ins Tierheim Snoopy nehmen.
Ich möchte mich auch hier an dieser Stelle noch einmal ganz smilie herz bei der Firma Josera bedanken für die tolle Zusammenarbeit zum Wohl unsere Hunde. DANKE smilie herz

Bild Bild Bild Bild

  Beitrag erstellt am 30.03.2019. Ins Archiv verschoben bzw. letzte Änderung: 15.05.2019 19:48.

Liebe Tierfreunde




Bild Ivan und Martina haben die Silvesternacht mit Leo in seinem Zwinger verbracht. Was haben unsere Hunde für unglaubliche Betreuer. Ich ziehe meinen Hut wieder einmal vor Ivan, Martina, Nevena, Sani, Vanja und Mladen alle haben Silvester bei Snoopy verbracht damit die Hunde nicht alleine sind. Das ist ehrenamtlich Arbeiten auf aller höchsten Niveau.
Wie viele Firmen wären froh wenn Angestellte so viel Einsatz für Bezahlung zeigen würden.

Liebe Grüße, Christiane

  Beitrag erstellt am 01.01.2019. Ins Archiv verschoben bzw. letzte Änderung: 15.05.2019 19:48.

Liebe Mitstreiter im Tierschutz, liebe Freunde



Es war kein leichtes Jahr, ein Jahr mit mehr ausgesetzten Tieren als je zuvor. Wir alle im Tierheim Snoopy mussten uns sehr bemühen, emotional stabil zu bleiben, was nicht leicht ist, angesichts der Dinge die wir oft erleben, ansehen und teilweise hilflos erdulden müssen. Liebe ist unser oberstes Gebot, aber manchmal stehen wir am Abgrund und denken, uns blieben nur 2 Alternativen, Hass oder Depression. Und 2018 waren viele Momente der Hoffnungslosigkeit.
Und immer wieder müssen wir uns darauf besinnen, das wir Zeitzeugen einer Welt sind, in der Konflikte, Hass, Entfremdung an der Tagesordnung sind. Die Erde leidet und wir mit ihr. Entfremdung, Egoismus, Untreue, Neid und es ist keine Besserung in Sicht. Wir kämpfen vor Ort gegen das Elend der Tiere, ein kleiner Tropfen auf dem heißen Stein, denn es bräuchten so viele unsere Hilfe und wo man hinsieht, bräuchte es Mitleid und aktives Handeln. Ob gegen den Hunger, gegen Opfer der Gewalt usw.. Und es wird immer schwerer an eine Veränderung der menschlichen Herzen zu glauben.
Aber wir versuchen es trotzdem, Snoopys Antwort auf all die Kälte da draußen, ist Liebe und Treue zu unserer Aufgabe. Wir können und wollen nicht lernen wegzusehen. Uns verfolgen die Augen, all dieser hilflosen Wesen und ihnen wollen wir weiterhin all unser Bestes geben. Wir wollen den ungehörten weiterhin unsere Stimme geben, wir wollen weiterhin für die Hilflosen kämpfen.
Wir nehmen die Worte ernst, die Häuptling Oren Lyons 1977 an die UNO richtete:
Wer in dieser Versammlung spricht für die Vierbeiner? Wo ist der Sitz für die Adler? Wir denken nicht an sie und wir halten uns für höher stehend. Doch wir sind letzten Endes nur Teil der Schöpfung. Dies müssen wir bedenken, um zu verstehen, wo wir stehen. Und unser Platz ist irgendwo zwischen dem Berg und der Ameise. Irgendwo und nur dort, als Teil und Stück der Schöpfung.
Ihr lieben Mitstreiter, Gleichgesinnte, Brüder und Schwestern im Herzen, die uns unterstützen, ermutigen, helfen, spenden. Ihr alle seid so nötig, damit wir unsere Arbeit tun und Tiere retten können. Ihr haltet uns den Rücken frei, Ihr helft uns zu helfen.
Wir werden weiterhin aktiv gegen den mangelnden Tierschutz hier vor Ort angehen, wir werden weiterhin den Behörden unbequem sein, wir werden weiterhin anprangern. Wir brauchen immer Hilfe,aber wir wollen unseren Grundsätzen treu bleiben. Wir brauchen Hilfe, aber nicht um jeden Preis. Wir brauchen Hilfe, aber wir werden dafür keine Kompromisse eingehen, so wie es auch folgende Geschichte sagt: "Ein weiser Mann lebte von Kichererbsen und Brot. Sein Nachbar, der sich ebenfalls als Weiser ausgab, lebte in einem Luxushaus und von üppigen Mahlzeiten.
Der Nachbar sagte zu dem Weisen: Wenn Du nur lernst, den Menschen zu schmeicheln und untertänig zu sein wie ich, brauchst Du nicht von Kichererbsen und Brot zu leben.
Der Weise antwortete: Und wenn du lernen würdest von Kichererbsen und Brot zu leben, bräuchtest du anderen nicht zu schmeicheln und unterwürfig zu sein."

In diesem vergehenden Jahr sind aber auch viele Kämpfe nicht ausgeblieben. Gegen andere Organisation, die unlauter handeln (ob mit Spendengeldern oder Hunden), gegen Behörden, die nicht einmal wissen (wollen), dass es etwas gibt, das sich Tierschutz nennt, gegen grausame Hundehalter und nicht zuletzt Adoptanten, die uns anlügen. Die Menschen haben immer häufiger 2 Gesichter und es ist mittlerweile keine Gewähr mehr, dass jemand, der einen Hund aus dem Tierschutz nimmt, auch ein Tierliebhaber ist.
Aber dann kommt die richtige Familie für einen unserer Hunde und die Freude ist riesengroß, wenn wir ihn in ein schönes Leben gehen lassen können. Das sind unsere Glücksmomente, in denen wir hautnah fühlen, dass sich all unser Einsatz lohnt. Und wir erkennen, dass unsere Antwort auf all diese Herzlosigkeit nur sein kann, mit all unserer Kraft mitzuempfinden, zu heilen und zu lieben. Denn wie heißt es: "Du kannst die Wellen nicht anhalten, Du kannst nur lernen zu surfen"
Lieben Dank an die lieben Tierfreunde und an alle Urlauber, die unser Tierheim besuchen. Oft mit Futter- oder anderen Spenden. Ihr lieben Menschen, Snoopy und seine Hunde brauchen Euch.
Danke an alle, die einen Snoopyhund adoptiert haben und uns mit Fotos und Videos auf dem Laufenden halten und oft auch im Urlaub besuchen - Danke an all die Paten unserer Hunde-Danke an alle, die großzügig spenden, manchmal schon, bevor wir um Hilfe bitten müssen.
Snoopy hat gelernt und lernt immer mehr, dass Liebe, die hauptsächliche Emotion ist, was aber nicht heißt, dass wir uns nicht zur Wehr setzen können, denn :
Bild Ein junges Mädchen strebte danach Herzensgüte zu lernen. Sie sass in ihrem kleinen Zimmer und füllte ihr Herz mit liebender Güte für alle Lebewesen. Aber jeden Tag, wenn sie auf dem Markt ihr Essen holen wollte, wurde ihre Herzensgüte von einem Ladeninhaber schwer geprüft, der sie täglich mit unwillkommenen Liebkosungen überschüttete. Eines Tages konnte sie es nicht länger ertragen und scheuchte den Ladeninhaber mit ihrem erhobenen Schirm die Strasse hinunter. Dabei kam sie an ihrem Lehrer, einem weisen Mann vorbei, der am Straßenrand stand und alles beobachtete. Sie war sehr verlegen und zutiefst beschämt und erwartete, dass er sie wegen ihres Zornes tadelte. "Was du tun solltest", riet ihr der Lehrer freundlich, "fülle dein Herz mit liebender Güte, und schlage, mit soviel Achtsamkeit, als du aufbringen kannst, diesem unverschämten Kerl deinen Schirm auf den Kopf."
Am Ende dieses Jahres ist sich das Snoopyteam einig:
wir alle, Mensch und Tier haben dieselben Bedürfnisse. Wir benötigen Nahrung und Schutz, aber auch Berührung, Kontakt, Anerkennung und Liebe. Nur so können wir ein glückliches Leben führen. Nicht durch tolle Ideen und kluge Worten lösen wir unsere Probleme, sondern durch Güte und Mitgefühl. Dadurch, dass wir den Schmerz und den Kummer bei Mensch und Tier verstehen. Mitgefühl, echte Zuneigung und Liebe- wir beobachten sie täglich bei unseren Hunden. Wir lernen unsagbar viel von ihnen und so werden wir in Snoopy angetrieben von Mitleid und von einem tiefen Respekt für die Würde unserer Tiere, ihr Wohlergehen und ihr Recht auf ein glückliches Leben.
Ihr Lieben wir wünschen Euch von Herzen ein schönes 2019 mit all seinen Höhen und Tiefen und freuen uns sehr, wenn wir Euch bei uns im Tierheim begrüßen dürfen.
Snoopys glückliche Hunde freuen sich über jeden Besuch. Und natürlich freuen wir uns über den Besuch ehemaliger Snoopyhunde und ihrer Familien. Wir vergessen keinen von ihnen, denn jeder Hund, der in seine Familie geht, hinterlässt in unseren Herzen, neben unserer Freude über sein Glück, eine kleine Wunde, die nur heilen kann, wenn wir ihn glücklich wissen. Snoopyhunde stehen zeitlebens unter unserem Schutz, wir kennen ihre Geschichte, wir haben ihre Verzweiflung, ihren Hunger, ihre Angst, ihre Einsamkeit, ihre Wunden geteilt und sind ein langes Stück an ihrer Seite gegangen.
"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast."
Antoine de Saint- Exupery

Und so wünschen Euch das gesamte Snoopyteam und alle Snoopyhunde ein glückliches 2019, angefüllt mit Liebe, Respekt, Hoffnung in der Mitte all Eurer zwei- und vierbeinigen Lieben.

  Beitrag erstellt am 31.12.2018. Ins Archiv verschoben bzw. letzte Änderung: 15.05.2019 19:48.

Hallo Ihr Lieben,

wir möchten Euch heute schon einmal eine Info bezüglich unserer Spenden geben.
Es geht hier um die super Prämie die wir vom Tierschutz Shop erhalten haben. Unser aller Wunsch war es die komplette Summe in unsere geplante Quarantänestation zu stecken.
Leider kommt es im Tierschutz doch immer anders als gedacht.
Wer die letzten Wochen verfolgt hat was so in Snoopy alles passiert ist, kann es sich im Grunde schon vorstellen, da ja alle selbst Wissen was ein Tier an Kosten verursachen kann, das leider aus diesem Plan nichts wird.

Wir haben sehr Hohe und viele Tierarzt-Rechnungen die beglichen werden müssen oder mussten.
Es war zum einen Perla und auch Leo die hohe Kosten verursacht haben. Es wurden auch einige Hunde kastriert, geimpft, gechipt. - Alle die lieben Seelchen die Reise fertig gemacht wurden.
Deshalb bleibt uns nichts anderes übrig als das Geld der Prämie hierfür zu nutzen. Aber wir sind trotz finanzieller Engpässe froh, das wir das Geld haben um unsere Hunde zu versorgen.

Das wichtigste ist Futter und Tierarztkosten. Wir werden weiter sammeln und hoffen auch noch die Möglichkeit zu haben weiteres Geld für unseren Bau der Quarantänestation und auch für unser Snoopy-Auto, was wir spätestens im April 2019, benötigen da dann Kristinas Auto wieder wegfällt, zusammen zu bekommen.
Aber nun möchten wir Euch natürlich die Summe bekannt gegeben, es ist der Betrag von 1300.- Euro als Prämie zusammen gekommen.
Diese Summe geht komplett zur Begleichung von Tierarztrechnungen zu Snoopy.
Wir danken allen vom Herzen die dazu beigetragen haben.
Auch gilt unser Dank dem Tierschutz-Shop, der solche Aktion möglich macht smilie herz

LG Christiane

Prämie vom Tierschutzshop Prämie vom Tierschutzshop Prämie vom Tierschutzshop

  Beitrag erstellt am 28.12.2018. Ins Archiv verschoben bzw. letzte Änderung: 15.05.2019 19:47.

Hallo Ihr Lieben,

nach der Spendentour ist auch gleichzeitig wieder vor der Spendentour. Da unser Spendenlager nun fast leer ist möchten wir, um eine bessere Übersicht zu behalten unser Lager mit Schwerlastregalen ausstatten.
Bisher war alles in Kartons untergebracht auf Paletten, was uns die Arbeit erschwert.
Unser Tierschutz Werkstatt e.V Weihnachtsgeschenk wären Regale. Wer also welche über hat oder uns ein oder mehrere Regale Spenden möchte würde uns sehr glücklich machen. Vielen Dank Euer Tierschutz Werkstatt e.V Team smilie herz smilie smilie herz

  Beitrag erstellt am 28.11.2018. Ins Archiv verschoben bzw. letzte Änderung: 15.05.2019 19:47.