Am 2.12.18 ab 11.00 - 19.00 sind wir auf dem Weihnachtsmarkt in Bochum Dahlhausen

Wir suchen ein Zuhause - Sorgenhunde und Senioren

Das ein Hund hier als Sorgenhund eingestellt wird kann unterschiedlichste Ursachen haben, wie zum Beispiel eine chronische Krankheit, Behinderung oder ein Trauma aus seiner Zeit vor Snoopy.



Hier und auf den folgenden Seiten stellen wir Hunde aus dem Tierheim Snoopy vor.
Wenn Sie in der Überschrift des Steckbriefes eines Tieres "Besuche... auf der Webseite..." steht, werden Sie beim Klicken auf die Überschrift auf die Webseite des Tierheims Snoopy zur Seite dieses Tieres geleitet. Ansonsten gibt es Infos über fast alle Hunde bei Gaby Haag per Mail.(ghnature@googlemail.com) Gaby spricht deutsch.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir, der Verein Tierschutz-Werkstatt e.V., die Tiere nur vorstellen. Die komplette Vermittlung erfolgt ausschließlich über das Tierheim Snoopy oder über Gaby Haag (ghnature@googlemail.com )



Foto Leo

Leo Geschlecht: geboren: 2015

Leo hat uns gefunden. Am Neujahrsabend, als wir einige kranke Welpen betreuten, schleppte er sich mit einem verletzten Bein zu uns ans Tierheim und bat um Hilfe. Er war durstig und hungrig, er konnte gar nicht mehr aufhören zu fressen. Wir konnten ihn bei -10 Grad nicht draußen lassen und so wurde Leo ein Snoopy Hund. Einige Wochen später erfuhren wir, dass Leo mit einem anderen Männchen zusammen lebte, aber sein Besitzer hat ihn weggegeben. Der neue Besitzer hat ihn dann wahrscheinlich auf die Strasse gesetzt. Laut Röntgenaufnahme war sein verletztes Bein nicht gebrochen und so konnte unser großer Junge mit seiner Rekonvaleszenz beginnen. Er war sehr höflich zu den Tierärzten, und so ist er auch geblieben. Dieser muskelbepackte Junge kennt keine Aggression. Aber er hat sehr viel Energie und sehnt sich danach zu laufen und Bälle zu fangen. Er liebt Menschen, weibliche Hunde und auch mit Männchen hat er keine Probleme. Leider liebt er es aber, Katzen hinter herzulaufen, aber wir denken, er könnte auch diese Regeln lernen, wenn er mit Katzen zusammenleben würde. Wir suchen für Leo ein Heim ohne kleine Kinder, weil er ein großer, energiegeladener Junge ist und es passieren könnte, dass er Kinder beim Spielen oder Laufen umstößt. Seine Familie sollte zu langen Spaziergängen und Läufen mit Leo bereit sein. Nach dam Spaziergang ist Leo glücklich und schmust wie ein Baby. Leo ist ein harmloses Kind im Körper eines Staffords. Wenn Sie ihm begegnen, werden Sie sehen wie wundervoll er ist.
Achtung!
Leo darf als Listenhund trotz seines Charakters nicht nach Deutschland. Österreich wäre aber ok. Er ist kastriert, wiegt 32 kg und ist bereit für ein endgültiges Zuhause.

Leo bei Youtube

Datum der letzten Änderung: 16.09.2018 13:26

Foto Vuka

Vuka Geschlecht: geboren: 11/2012

Vuka ist ein Hund aus dem Horrorasyl Capica in Rijeka. Wenn Sie sich fragen, woher der Name Vuka (Wolf) stammt: Vuka war zusammen mit Gina, einer Wolfsmischlingshündin, die inzwischen vermittelt wurde, in einer Box und wegen seiner Pelzfarbe, die an einen Wolf erinnert, bekam er den Namen. Vuka besitzt wirklich ungewöhnliche Pelzfarben für einen Terrier- braun mit grauen Tupfen. Sie hat auch sehr süße, lange, weiße Barthaare. Sie ist ein etwas scheues Mädchen, was nicht verwunderlich ist, da sie ihr ganzes Leben in einer bengten Box verbracht hat, ohne Auslauf, Spaziergänge und ohne die Gesellschaft von anderen Hunden oder Menschen. Ohne ein Kennenlernen der Außenwelt, die sie nur durch das Gitter ihrer Box sehen konnte. Vuka ist freundlich gegenüber Menschen, lernt auch ab der Leine zuu gehen und entdeckt langsam die Welt um sich. Wir sind sicher, daß sie sich schnell in einem neuen Zuhause, bei den richtigen und gedul digen Menschen,entspannen wird. Vuka wiegt c. 21 kg und ist geimpft, gechipt und sterilisiert.

Datum der letzten Änderung: 16.09.2018 11:28

Foto Anouk

Anouk Geschlecht: geboren: 03/2013

Anouk ist ein Hund, den wir aus der Tötungsstation Utinja herausgeholt haben. Er ist in höchstem Maß traumatisiert, es scheint, dass er in seinem Lebens niemals irgendetwas Gutes von Menschen erfahren hat.

Datum der letzten Änderung: 16.09.2018 11:28

Foto Terka

Terka Geschlecht: geboren: 2013

Die „Schatten“ Hunde sind Hunde aus dem Horrorasyl Capica in Rijeka. Sie sind ruhig, nicht zudringlich und schüchtern. Obwohl sie bei uns sind, bemerkt man sie nicht. Sie treten nicht in den Vordergrund, sie verstecken sich und beobachten, aus dem äußersten Winkel, die Welt um sie herum, die für sie sehr traurig ist. Sobald sich ein Mensch ihnen nähert, würden sie sich am liebsten in einem Mäuseloch verkriechen. Bei jeder Berührung schließen sie die Augen und warten darauf, daß es vorübergeht. Das alles sind die Folgen ihres vorherigen Lebens, in welchem sie keinen näheren Kontakt zu Menschen hatten. Sie lebten in Gefangenschaft ohne Auslauf. Sie wissen nicht, was eine Hundeleine ist und das eine menschliche Hand sie auch streicheln kann. Die Leidensgenossen im Käfig waren ihre einzigen Freunde und während die Vermittlung weniger scheuen Hunden zum Glück verhalf, brachte sie gleichzeitig den „Schatten“Hunden Unglück. In ihren Augen sehen wir Traurigkeit, Angst und Sehnsucht nach dem Zuhause ihrer Freunde, die nicht mehr in ihrer Nähe sind. Ein Leben im Tierheim ist für diese Hunde nicht gut. Unter den vielen anderen Hunden sind sie verloren, werden nicht bemerkt und befinden sich für immer im „Schatten“. Ihnen fehlt eine Familie, Kontakt, Liebe und Geduld. Das Leben im „Schatten“ war bisher kein Leben. Sie würden das andere Leben gerne ausprobieren, Wärme und Geborgenheit erfahren… für einige wenigstens an ihrem Lebensende. Wir möchten einfach nicht glauben, daß es ihr einziges Glück war, dass sie aus der Gefangenschaft befreit wurden. Ihre Nächte sind auch weiterhin kalt und sie leben ebenso noch in Zwingern. Die „Schatten“Hunde verdienen mehr als ein Tierheim, sie verdienen ein Zuhause! Und dies ist ihr bittender, stummer Aufschrei, um eine Chance…
Terka ist geimpft, gechipt und kastriert (sterilisiert). Gewicht: 17 kg



Terka bei Youtube

Datum der letzten Änderung: 21.01.2018 13:36

Foto Hugo

Hugo Geschlecht: geboren: 2013

Die „Schatten“ Hunde sind Hunde aus dem Horrorasyl Capica in Rijeka. Sie sind ruhig, nicht zudringlich und schüchtern. Obwohl sie bei uns sind, bemerkt man sie nicht. Sie treten nicht in den Vordergrund, sie verstecken sich und beobachten, aus dem äußersten Winkel, die Welt um sie herum, die für sie sehr traurig ist. Sobald sich ein Mensch ihnen nähert, würden sie sich am liebsten in einem Mäuseloch verkriechen. Bei jeder Berührung schließen sie die Augen und warten darauf, daß es vorübergeht. Das alles sind die Folgen ihres vorherigen Lebens, in welchem sie keinen näheren Kontakt zu Menschen hatten. Sie lebten in Gefangenschaft ohne Auslauf. Sie wissen nicht, was eine Hundeleine ist und das eine menschliche Hand sie auch streicheln kann. Die Leidensgenossen im Käfig waren ihre einzigen Freunde und während die Vermittlung weniger scheuen Hunden zum Glück verhalf, brachte sie gleichzeitig den „Schatten“Hunden Unglück. In ihren Augen sehen wir Traurigkeit, Angst und Sehnsucht nach dem Zuhause ihrer Freunde, die nicht mehr in ihrer Nähe sind. Ein Leben im Tierheim ist für diese Hunde nicht gut. Unter den vielen anderen Hunden sind sie verloren, werden nicht bemerkt und befinden sich für immer im „Schatten“. Ihnen fehlt eine Familie, Kontakt, Liebe und Geduld. Das Leben im „Schatten“ war bisher kein Leben. Sie würden das andere Leben gerne ausprobieren, Wärme und Geborgenheit erfahren… für einige wenigstens an ihrem Lebensende. Wir möchten einfach nicht glauben, daß es ihr einziges Glück war, dass sie aus der Gefangenschaft befreit wurden. Ihre Nächte sind auch weiterhin kalt und sie leben ebenso noch in Zwingern. Die „Schatten“Hunde verdienen mehr als ein Tierheim, sie verdienen ein Zuhause! Und dies ist ihr bittender, stummer Aufschrei, um eine Chance…
Hugo ist geimpft, gechipt und kastriert (sterilisiert). Gewicht: 20 kg,
Vielen Dank an Gordana Fabris für die Patenschaft von Hugo!
Hugo bei Youtube

Datum der letzten Änderung: 21.01.2018 13:25

Foto Medo

Medo Geschlecht: geboren: 01/2008

Medo ist ein Hund aus dem Horrorasyl Capica in Rijeka. Medo ist wirklich, was sein Name verspricht- ein richtiger, großer Bär, ein großer Hund mit imposanter Haltung, groben Pfoten und wunderschönen warmen Augen. Wenn Sie sich die Bilder etwas genauer ansehen, werden sie feststellen, daß Medo ein ziemliches Stück vom Schwanz fehlt. Leider hat er dies wahrscheinlich in dem Asyl verloren, aus welchem er gerettet wurde. Die Boxen waren mit armierten Netzen mit großen Löchern abgeteilt und so hat ein großer Teil der Hunde ein Schwanzstück oder ein Teil des Ohres verloren. Medo hat gelernt daß er Menschen nicht mehr fürchten muß und ihnen vertrauen kann. Anfangs ist er noch etwas scheu, aber sobald er seinen Menschen kennt liebt MEDO es mit seinem Menschen zusammen zu sein . Deshalb suchen wir auch nach einer Adoptivfamilie die MEDO zeigt wie schön ein Hundeleben sein kann. Medo wiegt c. 25 kg und ist geimpft, gechipt und kastriert.


Medo bei Youtube

Datum der letzten Änderung: 21.01.2018 13:12

Foto Rocky

Rocky Geschlecht: geboren: 10/2005

Update: Unser Rocky nach wenigen Monaten in Snoopy wurde so nett, ein wenig schüchtern und sehr sanfter Hund. Sein Fortschritt ist unglaublich, wir sind so stolz auf ihn! Rocky ist ein Hund aus dem Horrorasyl Capica in Rijeka, einer von den wenigen, die gechipt waren. In Anbetracht seines Alters, stellt Rocky keine großen Anforderungen. Er ist sehr scheu aber man spürt, daß er seinen Menschen sucht, denn er möchte gestreichelt werden. Wenn er reden könnte, würde er sagen, daß ihm in seinem bisherigen Leben noch nichts Schönes widerfahren ist und daß er deshalb dem Menschen mißtraut. Dennoch sehnt er sich danach, daß jemand ihn von dieser Angst befreit, damit er sich in einem warmen Körbchen bei seinem Menschen, sicher fühlen kann. Er hat bereits gute Fortschritte gemacht, im Vergleich dazu wie er war, als er zu ns gekommen ist. Er stellt keinerlei Ansprüche, aber es steckt sehr viel Liebe in ihm. Rocky wäre der dankbarste Hund auf der Welt, wenn ihm jemand ein Heim geben könnte, für die letzten 2- 3 Jahre, die ihm noch verbleiben. Er wird gerade an die Leine gewöhnt, aber er braucht auch keine langen Spaziergänge oder viel Bewegung. Ein kleiner Teil eines Gartens wäre ihm vollkommen ausreichend. Rocky braucht geduldige und zärtliche Hände, die ihn durchs Leben führen. Es wäre sehr traurig, wenn er aus diesem Leben gehen würde, ohne je etwas anderes kennengelernt zu haben. Rocky wiegt c. 22 kg und ist geimpft, geschipt und kastriert.

Datum der letzten Änderung: 07.10.2017 14:56


Im Moment suchen 7 Sorgenhunde & Senioren ein neues Zuhause.

Seite 1 von 1