Details zu ihrem Lieblingstier


Hundesuche


Bolle




Foto Bolle

Geschlecht: geboren: 06.11.2018

Bolle sucht noch ein Zuhause.

Bolle kann auf seiner Pflegestelle in 51647 Gummersbach kennengelernt werden

Update von der Pflegestelle: Bolle hat große Fortschritte gemacht. Das Alleinebleiben klappt super, wenn man den Fernseher an lässt. Er ist ein sehr aktiver Hund, der dementsprechend ausgelastet werden muss. Er liebt es, auf dem Hundeparcours überall drüber zu laufen oder zu springen. Nur der Tunnel ist ihm noch nicht geheuer. Mit anderen Hunden klappt es gut, solange er den Boss raushängen lassen kann. Es wäre doch gelacht, wenn dieser tolle Kerl nicht endlich seine Familie finden würde.

Der niedliche Bolle, geb. 06.11.2018, ist ein typischer Welpe, verspielt und neugierig auf die Welt. Er liebt es mit dem Rudel auf seiner Pflegestelle herumzutollen. Nach anfänglicher Unsicherheit hat er sich inzwischen gut angepasst und findet sich prima zurecht. Fremden Hunden gegenüber verhält er sich zunächst angstagressiv, was sich aber recht schnell legt. Natürlich muss er noch viel lernen, aber er ist super gelehrig und hat Spass daran, neues zu entdecken und zu erforschen. Fremden gegenüber verhält er sich zunächst vorsichtig, taut aber recht schnell auf, wenn man ihn von selbst kommen lässt und ihn nicht bedrängt. Denn eigentlich ist er ein sensibler, feinfühliger kleiner Mann, den laute Stimmen verunsichern. Um unerwünschtes Verhalten zu unterbinden, genügen kleine Gesten, um ihm den richtigen Weg zu weisen. Bolle ist stubenrein und gut leinenführig. Er kennt die Grundkommandos und zeigt keinen Jagdtrieb. Auf seiner Pflegestelle hat er bereits Katzen, Ponys und Kaninchen kennengelernt und hat damit keinerlei Probleme

Für ihn wünschen wir uns ein erfahrenes Zuhause, gerne bei einer jungen Hündin als Spielkameradin (ist aber kein Muss). Kinder wären auch kein Problem, sofern sie verantwortungsvoll mit ihm umgehen und ihm auch die Chance geben, sich zurückzuziehen.

Bild Bild Bild Bild

Bolle wartet bei einer Pflegestelle in Deutschland auf eine neue Familie.

Die Soko Streuner vermittelt nach Vorkontrolle und mit Schutzvertrag. Alle Hunde sind kastriert (außer sie sind zu jung oder es spricht ein gesundheitliches Problem gegen eine Kastration), haben einen Microchip und EU-Pass, wurden mehrfach geimpft und gegen externe und interne Parasiten behandelt. Sie reisen mit einem zuverlässigen und genehmigten Transporteur und bringen ein Sicherheitsgeschirr mit. Bei Hunden über 6 Monaten wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeererkrankungen durchgeführt.

Die Schutzgebühr beträgt 375,00 Euro und beinhaltet die gesamten Kosten (Transport, Impfpass, Sicherheitsgeschirr...)

Die Vermittlung erfolgt über den Verein SOKO Streuner e.V.!
Ansprechpartner für diesen Hund sind Uschi Habeck, Anke Schuh oder Nicole Schulmeyer unter info@soko-streuner.de

Diesen Beitrag könnt ihr auch bei Facebook anschauen um ihn zu teilen.




Datum der letzten Änderung: 03.09.2019 20:51